Er lebt sein Leben minutiös, jede Handlung ist schriftlich vorbestimmt. Das geht gut, bis er beim Planschreiben einschläft und es so nicht schafft, das Aufwachen auf seine Liste zu setzen.
Dieser Film ist eine Metapher für sich selbst, denn er ist nie fertig geworden. Frisch nach Würzburg gezogen hatte ich gleich eine Gruppe Filmbegeisterter um mich, die mit mir mein Drehbuch umsetzen wollten. Es entstand die "Filmbewegung Würzburg" die gemeinsam mit der Produktionsfirma Laspire GmbH  tolles Material drehte - aber es nie nachvertonte. Ich zog weiter zum Studium nach Ansbach.
Dennoch lies mich das Projekt nicht los und so habe ich mich entschieden, einfach so, eine improvisierte Kurzversion zu schneiden, die es jetzt nur hier gibt.
Bei Filmproduktionen kann jede Menge schief gehen. Es geht darum, gut zu planen, dran zu bleiben aber eben auch wenn's sein muss mal "out of the box" zu handeln, um ein Projekt zu retten.

You may also like

Back to Top